Das Praxisteam der Praxis Goldschmidt in Diepholz heißt Sie, liebe Patientinnen und Patienten sowie alle an unserer Arbeit und Homepage Interessierten herzlich willkommen.

Wir freuen uns, Sie auf unserer Homepage begrüßen zu dürfen. Auf unseren Seiten haben wir einige Informationen zu unserer Praxis, den Praxisabläufen und unseren Fachgebieten der Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde und der Phoniatrie - Pädaudiologie (Stimm-, Sprach-, Sprech-, Schluck- und Hörstörungen, Kommunikationsstörungen) für Sie zusammengestellt.

Sollten Sie außerhalb unserer Sprechzeiten ärztlichen Rat brauchen, dann erreichen Sie den allgemeinen hausärztlichen Notdienst der KV in Diepholz unter der in ganz Deutschland geltenden Nummer 116 117. In schweren Notfällen erreichen Sie den Rettungsdienst (Notarzt) unter der Telefonnummer 112.

Der spezielle HNO-ärztliche Notdienst wurde durch die zuständige Behörde zum 01.01.2015 in unserer Region abgeschafft. Weitere Informationen wie Änderungen unserer Sprechzeiten sowie Praxisvertreter erfahren Sie durch einen Aushang am Eingang der Praxis und unsere Telefonansagen.

Die von uns oder der HNO-Klinik in Vechta operierten Patienten erreichen die HNO-Klinik über die Zentrale des St. Marienhospitals unter der Telefonnummer 04441 / 990.

 

Corona-Informationen

Wir haben nach wie vor auch in Zeiten von COVID-19 / Corona regulär geöffnet und stehen Ihnen mit unserem bekannten Leistungsangebot zur Verfügung. Für einen Termin beim Arzt dürfen Sie das Haus verlassen und zu uns kommen. Sollten durch politische Entscheidungen besondere Bescheinigungen erforderlich werden, können diese ausgestellt werden. Wir haben Schutzmaßnahmen in unseren Räumlichkeiten der Situation aus unserer Sicht und nach unseren Möglichkeiten angemessen angepaßt. Die Verantwortung für den Coronanachweis durch einen Abstrich bei einem Verdacht auf COVID-19 liegt bei den niedergelassenen Ärzten. Impfungen gegen Corona / Covid-19 finden Stand heute ab Mitte / Ende Januar nur in speziellen Impfzentren statt. Nur die Bewohner von Altenheimen und Pflegeeinrichtungen erhalten derzeit Impfungen durch entsprechende Impfteams. In den Praxen der niedergelassenen Ärzte gibt es unverändert keine Möglichkeit für eine Impfung vor Ort oder eine medikamentöse Behandlung gegen COVID-19. Schwere Erkrankungsformen und Verläufe müssen in einem Krankenhaus behandelt und ggf. intensivmedizinisch betreut werden. Es gilt unverändert die Pflicht zur Selbstquarantäne bei Verdacht auf eine COVID-19 Erkrankung bis zum Nachweis oder Ausschluß der Erkrankung. Bei negativem Ergebnis kann die Quarantäne beendet oder der Test bei zunehmenden Beschwerden wiederholt werden, da ein falsch-negatives Ergebnis im frühen Stadium der Erkrankung möglich sein kann. Bei einem positiven Ergebnis besteht in jedem Fall eine Meldepflicht und weiterhin das strikte Einhalten der häuslichen Quarantäne. Es gibt primär keine sinnvollen Maßnahmen oder Untersuchungen, die wir Ihnen darüber hinaus bzgl. COVID-19 anbieten könnten. Die Testung auf COVID-19 kann nach telefonischer Anmeldung bei Ihrem Hausarzt oder bei den Fachärzten bei begründetem Verdacht und passenden Symptomen durchgeführt werden. Wir haben begrenzt Schutzmaterial zur Verfügung und müssen zum eigenen und zum Schutz unserer anderen Patienten, die sich nicht wegen COVID-19 in der Praxis vorstellen, darauf bestehen, daß Patienten, die einen Verdacht auf eine COVID-19-Erkrankung haben, sich nicht einfach so in der Praxis ohne Termin vorstellen können, sondern erst telefonischen Kontakt aufnehmen müssen (letztlich gilt in diesem Fall bereits die Pflicht zur häuslichen Selbstquarantäne!). Wir werden dann nach Bedarf telefonisch einen Termin in einer speziellen COVID-19-Sprechstunde einrichten, die uns dann eine entsprechende Vorbereitung und den ausreichenden Schutz anderer Patienten und der Mitarbeiter ermöglicht. Für akute Zweiterkrankungen und Notfälle, die bereits während einer akuten Covid-19-Erkrankung trotz Quarantänepflicht innerhalb dieser zwei Wochen eine unaufschiebbare HNO-ärztliche Versorgung benötigen, bitten wir ebenfalls um telefonische Kontaktaufnahme zur Klärung des weiteren Vorgehens (stationäre Einweisung, Vorstellung zu einem speziellen Sprechstundentermin in der Praxis, Notwendigkeit eines Hausbesuchs). Bitte schützen Sie sich und Ihre Mitmenschen durch Besonnenheit und vernünftiges Handeln und durch Einhalten der durch COVID-19 erforderlich gewordenen (Schutz-)Maßnahmen und Regeln. Um arbeits- und handlungsfähig zu bleiben müssen auch wir in den Praxen auf eine entsprechende Einhaltung bestehen und (Schutz-)Maßnahmen vorbereiten können. Bitte haben Sie dafür das größtmögliche Verständnis. Hilfreiche Links zu Corona, den Impfzentren und zur Niedersachsen-Hotline haben wir in unserer Rubrik Links hinzugefügt.

Für alle anderen Patienten gilt: Wir haben unseren regulären Betrieb bislang aufrecht erhalten können. Bringen sie zu Ihrem und unser aller Schutz bei einem Arztbesuch gerade jetzt bitte nur die wirklich für eine Behandlung notwendigen Personen mit, um die Anzahl der Menschen im Wartezimmer zu reduzieren und Abstandsregeln einhalten zu können. Sie können nach der Anmeldung gerne draußen wie z.B. im Auto warten, wir rufen Sie dann zur Untersuchung auf Ihrem Mobiltelefon in die Praxis zurück. Das Gesundheitssystem kennt leider keine Mehrarbeit oder ein Nacharbeiten, da wir über Tagesarbeitszeitberechnungen oder Plausibilitätsprüfungen in unseren tagtäglichen Behandlungszeiten und Fallzahlen reglementiert werden. Sollten Sie einen Termin absagen oder erkrankungsbedingt absagen müssen, dann können wir zum einen derzeit gar nicht absehen, wann ein COVID-19-freies Leben und Planen in Deutschland wieder losgehen kann, zum anderen limitieren die bereits geplanten regulären Termine in den nächsten Monaten unsere Möglichkeiten einen jetzt versäumten Termin kurzfristig nachzuholen. Bitte haben Sie auch dafür das größtmögliche Verständnis.

 

Zeitplanung einer Untersuchung in unserer Praxis

Machen Sie es sich, Ihren Kindern und uns leicht, einen Arztbesuch zu einem entspannten, stressfreien Ereignis werden zu lassen. Planen Sie den Arztbesuch und die erforderlichen Zeiten richtig ein und denken Sie an die zusätzlich mitzuberechnenden Anfahrtszeiten.

Wir haben, wenn Sie Interesse haben, unsere Gedanken zu den Themen Zeitplanung in der Praxis, Wartezeit und zu immer wieder mal angesprochenen Themen in den sozialen Medien auf der folgenden Seite zusammengefaßt: hier gehts weiter....